Ticker ++ 15. Februar 2024

Die wichtigsten Fußball-News auf einen Blick - kompakt, schnell und übersichtlich:

 

Abend-Telegramm

Die Top-News des Tages

++ Die Nachrichten-Übersicht ++

 

++ Das Vorabend-Update ++

US-Nationalspieler nach Österreich?

John Tolkin soll laut 'The Athletic' das Interesse von Red Bull Salzburg auf sich gezogen haben, aktuell kickt er bei dem New Yorker Pendant des heimischen Serienmeisters.  2021 debütierte der 21-Jährige unter RBS-Coach Gerhard Struber für die New Yorker, mittlerweile absolvierte er 102 Einsätze und auch vier im Nationalteam. Der Abwehrspieler hat noch bis 2027 Vertrag, der Marktwert wird mit vier Millionen Euro bemessen.

---   ---   ---   ---   ---

Nächster Klub für Red Bull?

Red Bull möchjte offenbar expandieren. Das berichtet die japanische Sportzeitung 'Sports Hochi'. So soll der Getränkekonzern an einer Übernahme des Drittligisten Omiya Ardija arbeiten. Das könnte sich aber schwierig gestalten. Denn ausländische Firmen dürfen ohne inländische Kapitalsgesellshchaft keine Mehrheitsanteile an einem Klub besitzen. Bislang gibt es zwei Investoren: die City Group bei den Yokohama F. Marinos und der Sportartikelhersteller Under Armor bei Iwaki FC. Was schwierig werden könnte, ist auch, dass Sponsoren im Vereinsnamen untersagt sind.

---   ---   ---   ---   ---

LASK: Test bei freiem Eintritt

Die erste Länderspielpause des Jahres nützt der LASK für ein Testspiel gegen einen prominenten Gegner: Die Athletiker treffen am Donnerstag, den 21. März 2024, um 15.00 Uhr auf den deutschen Traditionsklub TSV 1860 München. Das Match gegen den Drittligisten findet am LASK-Platz in der Daimlerstraße statt. Bereits im Rahmen der Vorbereitung im vergangenen Sommer standen sich die beiden Teams in Windischgarsten gegenüber, damals setzten sich die Schwarz-Weißen mit 2:0 durch. Nun gastieren die Münchner „Löwen“ wenige Tage nach dem Auftaktspiel der Athletiker im Bundesliga-Finaldurchgang am LASK-Platz in der Daimlerstraße.

Alle Fans sind herzlich eingeladen, das Testspiel live vor Ort mitzuverfolgen. Der Eintritt zum Match ist frei, der Zugang zum LASK-Platz ist möglich, solange das vorhandene Platzangebot ausreicht. Darüber hinaus wird das Spiel gegen den deutschen Drittligisten auch im Livestream auf unseren Kanälen übertragen.

---   ---   ---   ---   ---

 

++ Das Nachmittags-Update ++

Zahlreiche Ausfälle bei Red Bull Salzburg

Der Serienmeister sinnt bei Aufsteiger Blau-Weiß Linz auf Revanche. Und zwar doppelt, denn die Bullen konnten keines der beiden bisherigen Aufeinandertreffen gewinnen. 2010 verlor Red Bull Salzburg in der 2. ÖFB-Cup-Runde in Linz mit 1:3, Ende September entschieden die Stahlstädter das Hinspiel des Grunddurchgangs der laufenden Saison an der Salzach mit 1:0 für sich. "Wir haben gegen Blau-Weiß Linz einiges vor, wollen uns für die Hinspielniederlage in Salzburg revanchieren und drei Punkte mit nach Hause nehmen", erklärt beispielsweise Spielmacher Oscar Gloukh im Vorfeld.

Er muss auf einige Mitspieler verzichten, wie der Verein mitteilt:  Samson Baidoo (Knöchel), Nicolas Capaldo (Knie) und Amar Dedic (Oberschenkel) können nicht auflaufen, Dorgeles Nene fehlt aufgrund einer Knöchelverletzung, erlitten beim Afrika-Cup mit Mali. Leandro Morgalla steht aufgrund einer Herzmuskelentzündung, die durch eine Viruserkrankung ausgelöst wurde, für unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung.

---   ---   ---   ---   ---

Pogatetz verlässt Veilchen wieder

Die Chance, mit Oliver Glasner in der Premier League zu werkeln, will er sich nicht entgehen lassen: 

---   ---   ---   ---   ---

Egger Glas bleibt TSV-Hauptsponsor

Die Firma Egger Glas Isolier- und Sicherheitsglaserzeugung GmbH mit Sitz in Gersdorf an der Feistritz bleibt Hauptsponsor des TSV Egger Glas Hartberg - Fußball und verlängert den im Sommer auslaufenden Vertrag vorzeitig um drei Jahre. Die jahrelange Partnerschaft und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen TSV Egger Glas Hartberg und dem Glasproduzenten wird somit fortgesetzt.

Obmann und Geschäftsführer Erich Korherr: "Wir freuen uns sehr, dass die gemeinsame Erfolgsgeschichte ihre Fortsetzung findet. Die Firma Egger Glas ist ein sehr treuer, verlässlicher Partner über Jahre hinweg. Wir sind sehr dankbar, dass sie uns weiterhin als Hauptsponsor in spannende Zeiten begleiten. Ein wichtiger Schritt in Sachen Lizenzierung und Kontinuität sowie eine starke Basis für sportliche und wirtschaftliche Zukunft. Die Firma Egger Glas ist ein absolutes Vorzeigeunternehmen in der Region, dass für Qualität auf hohem Niveau steht. In Zeiten wie diesen ist ein derartiges Sponsoring definitiv nicht selbstverständlich, weshalb wir die Unterstützung sehr zu schätzen wissen. Dank der sehr guten Kontakte unseres Vorstandsmitglieds Johann Gremsl stehen wir mit dem oststeirischen Unternehmen ständig im Austausch. Herzlichen Dank an Konzernchef Josef Ertl, Geschäftsführer Philipp Schuller und Prokurist Alois Seidl."

"Wir freuen uns, dass wir den Sponsorvertrag mit dem TSV Egger Glas Hartberg wieder verlängern durften! Für uns als in der Region tief verwurzelte Firma hat es einen hohen Stellenwert, ein bedeutender Partner vom TSV zu sein! Nach wie vor schätzen wir das enorme freiwillige Engagement der Verantwortlichen sowie der Fans des TSV! Durch diese ehrenamtliche Mitarbeit kommt ein ganz besonderes und ehrliches „Wir-Gefühl“ in den Verein! Der Zusammenhalt und die Freude am bereits Erreichten ist groß! Das sind tolle Voraussetzungen um auch in Zukunft auf hohem Level arbeiten zu können. Wir als Egger Glas freuen uns, dass wir ein Teil dieser Erfolgsgeschichte sein dürfen und wünschen weiterhin viele spannende Spiele und natürlich Siege für die Zukunft!", fassen Philipp Schuller (Geschäftsführer) und Alois Seidl (Prokurist) die Verlängerung zusammen.

---   ---   ---   ---   ---

 

++ Das Mittags-Update ++

ÖFB gibt Cuptermine bekannt

Alle Infos findet ihr im Artikel:

---   ---   ---   ---   ---

Langer Europacup-Abend

Wer will, kann heute ganz lange Fußball schauen:

---   ---   ---   ---   ---

Oliver Glasner übernimmt Premier League Klub

Er steht vor der Unterschrift in England.

 

Jetzt nachlesen:

 

++ Das Morgen-Update ++

Sturm trifft heute auf Slovan Bratislava

Mehr Infos hier:

---   ---   ---   ---   ---

Niederlage für U19-Nationalteam

Das U19-Nationalteam(JG 2005) hat seine Generalprobe für die Eliterunde verloren. Die von Teamchef Oliver Lederer betreute Auswahl unterliegt beim ersten Länderspiel des Jahres 2024 in Italien mit 0:3 (0:1). Die Tore der "Azzurrini" erzielen Kevin Bruno (19.), Giacomo Stabile (83.) und Filippo Scotti (90.+4).

Oliver Lederer meinte zum Spiel: "Es war keine schlechte Partie von uns, auch wenn das Ergebnis durch die zwei späten Tore vielleicht so aussieht. Wenn man bedenkt, dass wir personell doch einige Veränderungen im Vergleich zur ersten Quali-Runde vornehmen mussten, waren die ersten 60 Minuten richtig okay.In der letzten halben Stunde war Italien dann besser und hat das eben noch zu den zwei Treffern am Ende nutzen können. Die Partie war lange Zeit sehr offen. Wir haben es leider verabsäumt, den Ausgleich zu machen. Mit dem 2:0 war das Spiel dann entschieden. Am Ende ist das Ergebnis ein wenig zu hoch. Auch wenn das Ergebnis heute für uns negativ war, waren positive Erkenntnisse dabei, die wir versuchen mitzunehmen in die Vorbereitung auf die Eliterunde. Natürlich ist es nie angenehmen, wenn man verliert. Es ist schade, dass die Serie, die so lange gehalten hat, nun zu Ende ist. Aber wenn wir es uns aussuchen können, dann lieber jetzt, als bei der Eliterunde. Dort wollen wir eine neue Serie starten."

---   ---   ---   ---   ---

Patrick Wimmer steht vor Comeback

Das Nachrichtenmedium "kicker" berichtet, dass ÖFB-Legionär Patrick Wimmer nach seinem Syndesmosebandriss wieder voll im Teamtraining des VfL Wolfsburg eingestiegen ist. Am Samstag gegen Borussia Dortmund könnte der österreichische Offensivspieler sogar wieder im Kader stehen. Die medizinische Abteilung soll bereits grünes Licht für einen Einsatz von Wimmer erteilt haben. Ein neuer Impuls wäre möglicherweise für Cheftrainer Niko Kovac wichtig, da die Wolfsburger schon seit sechs Spielen sieglos sind und der Kroate vor einem Schicksalsspiel steht.

---   ---   ---   ---   ---

ÖFB-Legionär feiert Sieg gegen Fiorentina

Am 21. Spieltag der Serie A traf der FC Bologona mit ÖFB-Legionär Stefan Posch auf AC Fiorentina. Gleich zu Beginn brachte Riccardo Orsolini die Gastgeber in Führung. Auch über weite Strecken des Spieles war Bologna die bessere Mannschaft. Aber erst in der 90.+5 Minute konnten die Gastgeber durch Jens Odgaard den Entscheidungstreffer erzielen. Diese drei Punkte waren vor allem im Kampf um die internationalen Plätze wichtig. Bologna ist nun mit 42 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz und hat vier Punkte Vorsprung auf den sechstplatzierten AS Rom. Stefan Posch spielte als rechter Verteidiger durch.