Ticker ++ 7. September 2023

Die wichtigsten Fußball-News auf einen Blick - kompakt, schnell und übersichtlich:

 

Abend-Telegramm

Die Top-News des Tages

 

++ Die Nachrichten-Übersicht ++

 

++ Das Nachmittags-Update ++

"Aushilfskapitän": Habe mich immer durchgesetzt

Konrad Laimer wird die Kapitänsbinde tragen. Das tut er nicht regelmäßig im Nationalteam, nicht einmal der Arbeitgeber Bayern München reicht aus, um Spielführer zu sein. Allerdings muss man anmerken, dass er in drei Bundesligaspielen gerade einmal 74 Einsatzminuten bekam. Stammspieler ist er also keiner. Noch, wie er im Vorfeld des Duells mit Moldau sagt: "Am Ende ist einfach wichtig, dass man sich durchsetzt – und ich habe mich bis jetzt am Ende immer durchgesetzt."

Sorgen macht er sich keine: "Dass es mal länger dauert und mal ein bisschen schneller geht, ist die andere Sache. Man braucht auch ein bisschen Geduld, denn es ist ein sehr großer Verein mit sehr vielen guten Spielern, aber natürlich will man spielen. Ich denke, dass das früher oder später auch passieren wird."

---   ---   ---   ---   ---

UEFA: Mehr Geld für nicht-qualifizierte Klubs

Wer sich nicht für die drei Europacup-Bewerbe qualifiziert, wird ab kommender Saison einen größeren Anteil an den Einnahmen haben. Nach einem neuen Verteilungsschlüssel für den Zyklus 2024 bis 2027 werden sieben Prozent der UEFA-Einnahmen an Vereine ausgeschüttet. Derzeit sind es vier Prozent. Der Kuchen vergrößert sich damit von 175 Millionen Euro auf 308.

---   ---   ---   ---   ---

Stephan Reiter im Vorstand der europäischen Klubvereinigung

Der Geschäftsführer von Red Bull Salzburg wurde in den Vorstand der European Club Association (ECA) gewählt. Seit 2020 ist er bei der ECA tätig. Zu seiner Kür sagt Stephan Reiter: "Die ECA vertritt mittlerweile fast 400 Clubs, hat sich in den letzten Jahren auch für die kleineren Ligen ein Stück weit geöffnet. Gemeinsam mit der UEFA wollen wir die Entwicklung im europäischen Fußball weiter vorantreiben." Die Organisation wurde 2008 gegründet und ist die einzige von der UEFA anerkannte derartige Organisation.

Neben Salzburg sind auch Sturm Graz, der WAC, der LASK und der SKN St. Pölten (Frauen) als ordentliche Mitglieder mit Stimmrecht in der ECA vertreten. Rapid und Austria sind assoziierte Mitglieder.

---   ---   ---   ---   ---

 

++ Das Mittags-Update ++

Achtung: Das Testspiel läuft nicht im ORF

Nein, ihr müsst Servus TV einschalten:

---   ---   ---   ---   ---

England-Legionär im Sky-Talk

Der Wolverhampton-Stürmer spricht über ungefähr alles:

---   ---   ---   ---   ---

Austria Salzburg: Keine Schulden mehr!

Unglaublich, aber wahr: SV Austria Salzburg ist laut einem >> Bericht von „Salzburg24“ schuldenfrei. Gelungen ist dies durch die Durchführung von Sanierungskonzepten, Sparmaßnahmen und Fan-Anleihen.

"Unsere drei Ziele waren, dass wir in keinen Konkurs schlittern, schuldenfrei werden und einen guten Nachwuchs aufbauen. Das alles haben wir geschafft und auf das sind wir sehr stolz. Jetzt kann ich geordnet übergeben", erklärt Obmann Claus Salzmann. Wer sein Amt künftig übernimmt, steht derzeit noch nicht fest.

---   ---   ---   ---   ---

 

++ Das Morgen-Update ++

Laimer: "Ich habe mich immer durchgesetzt"

In der laufenden Bundesligasaison stand ÖFB-Legionär Konrad Laimer beim FC Bayern München nur 74 Minuten auf dem Platz. Einen Stammplatz konnte sich der Österreicher noch nicht erkämpfen. Dazu meinte Laimer jedoch: "Am Ende ist einfach wichtig, dass man sich durchsetzt – und ich habe mich bis jetzt am Ende immer durchgesetzt. So denkt auch jeder Fußballer, jeder will spielen. Dass es mal länger dauert und mal ein bisschen schneller geht, ist die andere Sache. Man braucht auch ein bisschen Geduld, denn es ist ein sehr großer Verein mit sehr vielen guten Spielern, aber natürlich will man spielen. Ich denke, dass das früher oder später auch passieren wird."

Zudem sind die ersten Eindrücke beim FC Bayern sehr positiv: "Es ist auf jeden Fall noch einmal ein Step in eine andere Richtung. Es ist ein sehr ambitionierter Verein, der alles gewinnen will. Ich bin genauso ehrgeizig. Nach den ersten drei Pflichtspielen fängt es dann mit den englischen Wochen an. Das macht jedem Fußballer große Freude, wenn es nicht mehr so viel Training gibt, sondern nur mehr Spiele."

---   ---   ---   ---   ---

Sturm Graz-Frauen scheiden aus der CL-Quali aus

Die Frauen des SK Sturm Graz scheiterten bereits im Halbfinale der 1. Quali-Runde gegen Twente Enschede. Die Niederländerinnen gewinnen mit 6:0. Bereits in der Halbzeitpause stand es 4:0 für den Gastgeber. Am Samstag geht es noch gegen den isländischen Vertreter Stjarnan um Platz drei. Allerdings handelt es sich hierbei nur noch um das Prestige, da ein Weiterkommen nicht mehr möglich ist.

Am Samstag bestreitet die Frauen des SKN St. Pölten ihr Qualifikationsspiel gegen PAOK Saloniki.